Kirche

Dörflinger drückt bei Ortsumfahrung Oberlauchringen auf’s Tempo

11.03.2014

In einem Schreiben an Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer mahnt der Bundes-tagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) das Ende des Planfeststellungsverfahrens für die Ortsumfahrung Oberlauchringen im Zuge der B 34-neu an. Der Abgeordnete hatte die unlängst vom Rat der Gemeinde Lauchringen verabschiedete Resolution zum Anlass genommen, am Basler Hof in Freiburg vorstellig zu werden.

In einem Schreiben an Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer mahnt der Bundes-tagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) das Ende des Planfeststellungsverfahrens für die Ortsumfahrung Oberlauchringen im Zuge der B 34-neu an. Der Abgeordnete hatte die unlängst vom Rat der Gemeinde Lauchringen verabschiedete Resolution zum Anlass genommen, am Basler Hof in Freiburg vorstellig zu werden.
Nachdem das Regierungspräsidium Freiburg das Planfeststellungsverfahren Anfang 2012 eingeleitet und der öffentliche Erörterungstermin schon im März 2012 stattge-funden hatte, sollte nach Ansicht des Abgeordneten allmählich der Punkt gekom-men sein, das Verfahren zeitnah abzuschließen. Thomas Dörflinger: „Dies gilt umso mehr, als die Fachleute des RP selbst in Aussicht stellten, das Verfahren nehme auf Grund der nicht vorhandenen strittigen Fragen wohl keine allzu lange Dauer in An-spruch.“ Insofern sei es nachvollziehbar, wenn die Gemeinde Lauchringen darauf pocht, dass das Planfeststellungsverfahren noch im Laufe des Jahres 2014 zu einem Ende gebracht werden solle. Dörflinger: „Ich unterstütze diesen Zeitplan.“
Angesichts der recht überschaubaren Baukosten, die rund 12,5 Millionen Euro be-tragen sollen, hätte das Projekt nach Ansicht Dörflingers auch eine Chance auf ra-sche Realisierung, wenn die Landesregierung ihre im November 2013 vorgenom-mene Priorisierung überdenkt und die Maßnahme in Lauchringen neu einstuft.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Lauchringen 2014